METRO-Kunde werden

Mehr Informationen

Lorbeer kaufen

Bereits die alten Griechen schätzten den Lorbeer sehr. In einer der zahlreichen Legenden über ihn, sprach der Gott Asklepios ihm die Kraft zu, Tote zu erwecken.



Mehr Informationen

  • Blatt der Sieger: Lorbeer

    Ruhm und Sieg – das symbolisieren die Blätter des Echten Lorbeerstrauches seit den alten Römern bis heute. Während allerdings früher Kaiser und Feldherren beim feierlichen Einzug nach Rom Kränze aus Lorbeerblättern trugen, sind es heute weitestgehend Sportler, die eine besondere Leistung erbracht haben. Die höchste sportliche Auszeichnung in Deutschland ist nämlich das ‚Silberne Lorbeerblatt’. Es wird höchstpersönlich vom Bundespräsidenten überreicht. Allerdings war der Lorbeer auch bei den alten Griechen sagenumwoben: Die Nymphe Daphne soll sich, um Apollons Liebe zu entgehen, in einen Lorbeerstrauch verwandelt haben. Aus Trauer wegen Daphnes Abweisung soll sich Apollon wiederum einen Lorbeerkranz angesteckt haben. Auf Grundlage dieser Legende wird der Lorbeer in Griechenland und zahlreichen weiteren osteuropäischen Ländern als ‚Daphne’ bezeichnet.

  • Bei Verwechslung: Giftig!

    Obwohl einiges – wie beispielsweise die Legenden – darauf hindeuten, der Lorbeer stamme aus Italien oder Griechenland, ist das ein Trugschluss. Der Lorbeer kam von Vorderasien über den Mittelmeerraum nach Europa und auch bis nach Nordamerika. Der Hauptproduzent findet sich allerdings heute noch beim Ursprung – in der Türkei. In Deutschland wächst die Pflanze draußen nur in etwas wärmeren Klimazonen, wie am Bodensee. Allgemein braucht die immergrüne Pflanze ein konstantes, am besten warmes Klima. Da der Echte Lorbeer dem giftigen Kirschlorbeer sehr ähnlich sieht, sollten nur Pflanzen aus dem eigenen Garten verwendet werden. Direkt verwandt sind beide Sorten aber nicht. Der Echte Lorbeer gehört zur Gattung der Lorbeeren und Familie der Lorbeergewächse. Der wissenschaftliche Name lautet ‚Laurus Nobilis’.

  • Mittel gegen die Pest und Magie

    Die Blätter sowie auch Früchte des Lorbeers beinhalten zahlreiche wertvolle ätherische Öle und Fette. Die Früchte tragen einen etwas höheren Anteil von beidem. In ihnen sind unter anderem Cineol, Terpene und Linalool zu finden. Dem Lorbeer wird eine antibakterielle, appetitanregende und den Verdauungstrakt beruhigende Wirkung zugesprochen. Im abergläubischen Mittelalter wurde er gegen die Pest, Feuer und Magie eingesetzt. Aus den Blättern kann Öl gewonnen werden, das bei Prellungen und leichten Verletzung Linderung bereiten soll. Die ausgepressten und -gekochten Früchte des Lorbeers ergeben eine fettige Salbe namens ‚Oleum Lauri’. Diese kann auch gegen Parasiten oder als Insektenrepellent eingesetzt werden. Lorbeer pur oder direkt auf Wunden zu geben, kann hautreizend sein.


Lorbeer_spices

Kräftiges, aber harmonisches Aroma

Die Lorbeerblätter haben bereits eine sehr starke Würzkraft und es reicht meistens bereits ein Blatt der Pflanze für ein harmonisches und herbes Aroma. Lorbeer ist Bestandteil des ‚Bouquet Garni’– einem Kräuter-Strauß, der in Suppen, Eintöpfe oder Bouillons gegeben wird. Traditionell werden noch die Kräuter Thymian und Petersilie verwendet. Gerade in Rezepten mit Rind, Kalb, Geflügel oder auch in Eintöpfe oder Tomatensaucen passt Lorbeer sehr gut. Man kann ihn frisch oder getrocknet verwenden, allerdings ist er frisch ein wenig bitterer. Meist werden die Blätter mitgekocht und vor dem Servieren entfernt, da sie recht dick sind. Lorbeer findet ebenso in Form von Pulver Verwendung und auch als Öl oder Essig. Tipp: Frische Lorbeerbätter halten sich in ein feuchtes Tuch gewickelt im Kühlschrank am längsten.


Aktuelle Angebote Gemüse


METRO Frischefakten

METRO Frischefakten


Vitamine

Es gibt zwei Arten von Vitaminen: die wasser- und die fettlöslichen. Daher ist es immer ratsam, Gemüse mit etwas hochwertigem Öl zu kombinieren.

Abstand


Saisonkalender

Welche Kräuter, Gewürze und Blüten haben zur Zeit Saison?

 

Zum Saisonkalender



Lorbeerblätter

Geschmack und Aroma

Lorbeerblätter  haben einen scharfen, bitteren Geschmack. Getrocknete Lorbeerblätter duften würzig und leicht blumig, ähnlich wie Oregano und Thymian.

Schnelle Küchentipps:

Lagerung:

Getrocknete Lorbeerblätter werden am besten luftdicht verschlossen an einem kühlen, trockenen, dunklen Ort aufbewahrt, wenn sie gerade nicht verwendet  werden.

In einem luftdichten Behälter können Lorbeerblätter bis zu zwei Jahre gelagert werden. Für bestmöglichen Geschmack und Aroma sollten sie aber innerhalb eines Jahres aufgebraucht werden.

Das Einfrieren von Lorbeerblättern ist nicht zu empfehlen.

Portionierung:

Ein getrocknetes Lorbeerblatt  = Zwei frische Lorbeerblätter

Ein Lorbeerblatt = ¼ Teelöffel gemahlener Thymian, wenn Sie keine Lorbeerblätter zur Hand haben.

Verwendung beim Kochen:

Frische Lorbeerblätter haben einen sehr intensiven Geschmack und sollten daher  kurz nach Beginn der Zubereitung herausgenommen werden. Getrocknete Lorbeerblätter dagegen haben einen feineren Geschmack. Sie können während der gesamten Garzeit im Topf bleiben und müssen erst zum Servieren entnommen werden.




Passt am besten zu:

  • Fisch
  • Fleisch - Als Gewürz für Kalb, Rind, Lamm und
  • Fonds & Soßen “die zu allem passen” - Für Béchamelsoße
  • Geflügel - Als Gewürz für Huhn
  • Gemüse
  • Meeresfrüchte
  • Pasta
  • Pizza
  • Suppen & Eintöpfe - Als Gewürz in Suppen


Rezeptempfehlung - Bechamelsoße

Zutaten:

-        1 Zwiebel

-        1 Lorbeerblatt

-        2 Gewürznelken

-        50g Butter

-        50g Mehl

-        500ml Vollmilch



Zubereitung:

Geben Sie die Milch in einen kleinen Topf. Fügen Sie die Zwiebel, Gewürznelken und das Lorbeerblatt hinzu und bringen Sie alles langsam zum Kochen. Drehen Sie die Hitze runterund lassen Sie die Mischung für 20 Minuten köcheln.

In der Zwischenzeit lassen Sie die Butter in einen weiteren kleinen Kochtopf zergehen. Nun geben Sie ganz vorsichtig nach und nach unter ständigem Rühren das Mehl hinzu um Klümpchen zu vermeiden. Es bildet sich nun eine Mehlschwitze, die Sie für zwei weitere Minuten kochen.

Die Zwiebel und das Lorbeerblatt werden  der Milch entnommen und die übrig gebliebene Flüssigkeit wird langsam mit einem Schneebesen der Mehlschwitze hinzugefügt. Abschließend kochen Sie die Sauce unter beständigem Rühren für weitere 5-10 Minuten, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

Mit Salz und Pfeffer abschmecken.



Mit welchen anderen Kräutern und Gewürzen kann ich es kombinieren?

Pfeffer, Knoblauch, Gewürznelken, Petersilie, Thymian und Rosmarin

Das interaktive „Kräuterrad“

Das Kräuterrad zeigt Ihnen, welche Gewürze am besten zusammen gemischt werden können, abhängig vom Gericht, das Sie zubereiten wollen.

Sie können das “Kräuterrad” auf zweierlei Weise verwenden:

-          Wählen Sie die Kategorie des Gerichts, wie Fisch, Fleisch oder Geflügel

-          Wählen Sie die Art des Gerichts, wie „Mediterran” oder „Asiatisch“