Kreuzkümmel

Geschmack und Aroma

Als eines der aromatischsten Gewürze, hat Kreuzkümmel ein starkes, erdiges Aroma, das beinahe süß ist, mit einem Hauch Zitrone und Kiefer.

Der Geschmack ist sehr stark und leicht bitter mit einer frischen und etwas krautigen Note.

Schnelle Küchentipps:

Lagerung: Lagern Sie Kreuzkümmel kühl, trocken und an einem dunklen Ort. Kaufen Sie nur so viel, wie Sie in sechs Monaten verbrauchen können.

Portionierung:  2 Esslöffel gemahlener Kreuzkümmel = 2 ½  Esslöffel Kreuzkümmelsamen

Verwendung in der Küche:

  • Um den besten Geschmack aus den Samen zu erzielen, röstet man sie kurz in einer trockenen Pfanne oder mit nur ganz wenig Butter und gibt sie dann zu den anderen Zutaten.
  • Die ätherischen Öle von Kreuzkümmel sind nicht so leicht flüchtig wie die anderer Kräuter. Kreuzkümmel eignet sich deshalb hervorragend für Gerichte, die im Ofen zubereitet oder lange Zeit gebraten werden.



Passt am besten zu:

  • Fisch
  • Fleisch - Als Gewürz für Rind und Lamm
  • Fonds & Soßen “die zu allem passen”
  • Geflügel - Als Marinade
  • Gemüse - Als Gewürz für Hülsenfrüchte, Kartoffeln und Reis
  • Meeresfrüchte
  • Pasta
  • Pizza
  • Suppen & Eintöpfe


Rezeptempfehlung - Zitronen-Kümmel-Hühnchen

Zubereitung:

Marinade 

-        60ml extra-natives Olivenöl

 

-        Abriebeiner großen Zitrone

 

-        Saft einer großen Zitrone

 

-        2 gehackte Knoblauchzehen

 

-        1 Esslöffel gemahlener Kreuzkümmel

 

-        1 Teelöffel Salz

 

-        ¼ Teelöffel zerstoßene Paprikaflocken

 

-        4 Hühnchenbrüste (ohne Haut)



Zubereitung:

Verquirlen Sie Olivenöl, Zitronenschale, Zitronensaft, Knoblauch, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer sowie die Paprikaflocken gut miteinander.

Spülen Sie die Hühnchenbrüste mit kaltem Wasser ab und trocknen Sie sie anschließend mit Küchenpapier. Legen Sie die Hühnchenbrüste in eine große Schale und gießen Sie die Marinade darüber. Stellen Sie sicher, dass alle gleichmäßig bedeckt sind. Die Hühnchenbrüste sollten mindestens vier Stunden marinieren, am besten über Nacht im Kühlschrank.

Geben Sie ein wenig Pflanzenöl in eine Pfanne. Nehmen Sie die Hühnchenbrüste aus der Marinade und braten Sie diese 4-5 Minuten auf jeder Seite, bis sie gut durch sind

Mit welchen anderen Kräutern und Gewürzen kann ich es kombinieren?

Koriander, Lorbeerblätter, Knoblauch, Ingwer, Paprika, Oregano, Thymian, Zimt, Muskatnuss.

Das interaktive „Kräuterrad“

Das Kräuterrad zeigt Ihnen, welche Gewürze am besten zusammen gemischt werden können, abhängig vom Gericht, das Sie zubereiten wollen.

Sie können das “Kräuterrad” auf zweierlei Weise verwenden:

-          Wählen Sie die Kategorie des Gerichts, wie Fisch, Fleisch oder Geflügel

-          Wählen Sie die Art des Gerichts, wie „Mediterran” oder „Asiatisch“