Curry

Geschmack und Aroma

Curry hat durch die Verbindung von süßen und pikanten Gewürzen einen einzigartigen Geschmack. Pikante Gewürze geben Curry einen tiefen, erdigen Geschmack, während süße Gewürze dem Curry Frische und Pepp verleihen.

Schnelle Küchentipps:

Lagerung: Sie sollten Curry kühl, trocke

n und dunkel lagern. Kaufen Sie nur so viel, wie sie innerhalb von sechs Monaten verbrauchen können.

Portionierung: n/a

Verwendung in der Küche:

  • Fügen Sie Curry früh während des Kochens hinzu, da es einige Minuten dauert, bis der Geschmack sich entfaltet.
  • Currypulver wirkt am besten, wenn es vor dem Kochen mit einer Flüssigkeit gemischt wird.



Passt am besten zu:

  • Fisch
  • Fleisch
  • Fonds & Soßen “die zu allem passen”
  • Geflügel - Als Gewürz für Huhn und als Marinade
  • Gemüse - Als Gewürz in Salatdressings und als Gewürz für Reis
  • Meeresfrüchte
  • Pasta
  • Pizza
  • Suppen & Eintöpfe - Als Gewürz



Rezeptempfehlung für frisches Basilikum - Indischer Linseneintopf

Zutaten:

-         250g rote Linsen

-         2 süße Paprika

-         1 Bündel Frühlingszwiebeln

-         1 kleines Glas stückige Tomaten

-         1 walnusgroßes Stück Ingwer

-         2 Knoblauchzehen

-         450 ml Gemüsebrühe

-         200 ml Kokosmilch

-         3 Teelöffel Currypulver

-         1 Teelöffel Senfsamen

-         3 Teelöffel Öl

-         Salz, Pfeffer



Zubereitung:

Hacken Sie den Knoblauch und den Ingwer in feine Stücke. Schneiden Sie die Frühlingszwiebeln in Ringe und würfeln Sie die süßen Paprika. Rösten Sie das Currypulver und die Senfsamen in einer vorgeheizten Pfanne. Fügen Sie dann Öl, Knoblauch und Ingwer hinzu und braten Sie alles kurz scharf an. Als nächstes folgen die Linsen und die Paprika, braten Sie auch diese kurz mit an.

Löschen Sie alles mit der Gemüsebrühe ab und lassen Sie alles zusammen aufkochen. Nun werden die Tomaten und die Kokosmilch hinzugegeben und bei geringer Hitze 15-20 Minuten weitergekocht, bis die Linsen weich sind. Mischen Sie zum Schluss die Frühlingszwiebeln unter und schmecken Sie das Gericht mit Salz und Pfeffer ab.

Servieren Sie den Eintopf zusammen mit frischen Poppadom (frittierte Fladen aus Linsenmehl) und Crème Fraiche. 



Mit welchen anderen Kräutern und Gewürzen kann ich es kombinieren?

Currypulver ist eine Mischung aus 20 verschiedenen Kräutern und Gewürzen: Kardamom, Chilis, Zimt, Gewürznelken. Koriander, Kreuzkümmel, Fenchel, Bockshornklee, Muskatblüten, Muskatnuss, Pfeffer, Mohnsamen, Sesam, Safran, Tamarinde und Kurkuma.

Curry passt besonders gut zu Basilikum.

Das interaktive „Kräuterrad“

Das Kräuterrad zeigt Ihnen, welche Gewürze am besten zusammen gemischt werden können, abhängig vom Gericht, das Sie zubereiten wollen.

Sie können das “Kräuterrad” auf zweierlei Weise verwenden:

- Wählen Sie die Kategorie des Gerichts, wie Fisch, Fleisch oder Geflügel

- Wählen Sie die Art des Gerichts, wie „Mediterran” oder „Asiatisch“