Oregano

Geschmack und Aroma

Oregano hat einen sehr eigenen, dominanten Geschmack und ein ebensolches Aroma.

Schnelle Küchentipps:

Lagerung: Getrockneter Oregano sollte in einem luftdichten Behälter an einem kühlen, trockenen und dunklen Ort gelagert werden. Kaufen Sie nur so viel, wie Sie in sechs Monaten verbrauchen können.

Portionierung:

1 Esslöffel frischer Oregano = 1 Teelöffel getrockneter Oregano.

1 Teelöffel getrockneter Oregano = 1 Teelöffel flüssiger Oregano.

Verwendung beim Kochen:

  • Sie können getrockneten Oregano während des Kochens zu ihrem Gericht geben. Das Aroma geht dabei nicht verloren, sondern wird von dem Gericht angenommen.


Passt am besten zu:

  • Fisch
  • Fleisch - Als Gewürz für rotes Fleisch
  • Fonds & Soßen “die zu allem passen”
  • Geflügel
  • Gemüse - Als Zutat in Salatdressings
  • Meeresfrüchte
  • Pasta - Als Gewürz für Pastasoße
  • Pizza - Als Gewürz
  • Suppen & Eintöpfe


Rezeptempfehlung - Tomatensoße für Pizza

Zutaten:

-        1 Dose geschälte Tomaten

-        1 Knoblauchzehe

-        Basilikum

-        Oregano

-        Salz

-        Pfeffer

-        Extra-natives Olivenöl



Zubereitung:

Geben Sie die geschälten Tomaten (alternativ auch passierte Tomaten) zusammen mit dem Knoblauch, Basilikum, Salz, Pfeffer, Oregano und Olivenöl in einen Mixer und pürieren Sie es gut durch.

Verteilen Sie die Tomatensoße gleichmäßig auf dem Pizzateig und belegen Sie sie anschließend nach Geschmack

Mit welchen anderen Kräutern und Gewürzen kann ich es kombineren?

Knoblauch, Chili, Zwiebeln, Thymian, Basilikum, Petersilie.

Das interaktive „Kräuterrad“

Das Kräuterrad zeigt Ihnen, welche Gewürze am besten zusammen gemischt werden können, abhängig vom Gericht, das Sie zubereiten wollen.

Sie können das “Kräuterrad” auf zweierlei Weise verwenden:

-          Wählen Sie die Kategorie des Gerichts, wie Fisch, Fleisch oder Geflügel

Wählen Sie die Art des Gerichts, wie „Mediterran” oder „Asiatisch“