Instant Kaffee kaufen

Instant Kaffee ist Kaffee in Pulverform, der nicht gebrüht, sondern nur mit heißem Wasser aufgegossen wird. Vom klassischen Kaffee über entkoffeinierte Varianten, bis hin zum Cappuccino ist alles in der praktischen Pulverform erhältlich.

instant-kaffee

  • Einfache Zubereitung

    Mit Instantkaffee gelingt die Kaffeezubereitung denkbar einfach und schnell: Der getrocknete Kaffeeextrakt liegt in Form von Granulatkügelchen oder Pulver vor und wird durch Aufgießen mit heißem Wasser sofort – also instantan, daher auch der Name – zum leckeren Heißgetränk. Kaffeemaschine oder Filter werden nicht benötigt. Ein Wasserkocher oder eine andere Möglichkeit, um Wasser zu erhitzen, genügt. Da für eine normal starke Tasse Kaffee bereits ein Teelöffel ausreicht, ist löslicher Kaffee sehr ergiebig.

  • Strenges Reinheitsgebot

    Für den löslichen Kaffee gilt ein strenges Reinheitsgebot. Er wird ausschließlich aus Röstkaffee unter Verwendung von Wasser hergestellt. Entgegen vieler Vorurteile ist er daher nicht ungesünder als Bohnenkaffee. Wie bei den meisten anderen Kaffeesorten auch, werden zur Herstellung in der Regel Arabica- und Robustabohnen verwendet. Trotzdem weist die Instant-Variante häufig einen anderen, sehr eigenen, aber nicht unangenehmen Geschmack auf als der klassische Bohnenkaffee. Dafür hat sie gegenüber diesem eine deutlich längere Haltbarkeit.

  • Große Vielfalt

    Abgesehen vom Kaffee-Klassiker mit typischem Röstkaffee-Geschmack sind weitere Sorten wie aromatisiertes Cappuccino-Pulver oder Pulver für Latte Macchiato und sogar Eiskaffee erhältlich. Dank moderner Produktionsprozesse und einer Vielzahl verfügbarer Aromastoffe, finden sich weitere ausgefallene Geschmacksrichtungen wie Vanille, Karamell oder Zimt unter den Instant Kaffeezubereitungen. Da sich Koffein gut in Wasser löst, ist es grundsätzlich auch im Instant Kaffee enthalten. Genau wie beim Filterkaffee ist aber auch der Instantkaffee selbstverständlich entkoffeiniert verfügbar.



Von der Bohne zum Pulver

Aufgrund des strengen Reinheitsgebots besteht löslicher Kaffee ausschließlich aus Röstkaffee und wird im Prinzip wie dieser hergestellt. Die Kaffeebohnen werden gereinigt und anschließend geröstet und gemahlen. Aus dem Mahlkaffee werden die löslichen Bestandteile des Kaffees extrahiert. Das gewonnene Extrakt wird in Eindampfanlagen noch einmal konzentriert und danach getrocknet. Durch die Vorkonzentrierung bleibt das Aroma beim Trocknen besser erhalten. Die Ergiebigkeit dieses Vorgangs ist zehnmal so hoch wie bei haushaltsüblichen Kaffeemaschinen. Zum Trocknen des Kaffeeextraktes gibt es zwei Möglichkeiten: die Sprühtrocknung und die Gefriertrocknung. Die Gefriertrocknung ist zwar aufwendiger, bringt aber einen hochwertigeren Instant Kaffee hervor, da sie besonders produktschonend ist. Eine Weiterentwicklung der Sprühtrocknung ist die Agglomeration, durch die mehrere Partikel zusammenhaften und die typischen Kaffeekörnchen bilden.

Aktuelle Angebote

Unterschiede zum Filterkaffee

Die klassische Methode, Kaffee zuzubereiten, ist die Filtermethode. Gemahlener Kaffee wird dafür in einen Filter gegeben und mit heißem Wasser aufgegossen. Die Herstellung braucht eine gewisse Zeit, damit die Aromastoffe in voller Qualität erhalten bleiben. Instant Kaffee stellt diesem Vorgang eine schnellere und einfachere Alternative gegenüber. Löslichem Kaffee eilt zwar der Ruf voraus, er sei ungesünder als Filterkaffee, doch das hohe Reinheitsgebot bei der Herstellung widerlegt dies eindeutig. Interessant ist auch, dass Instant Kaffee bedeutend leichter ist als gemahlener Kaffee. 200g Instantkaffee entsprechen etwa 500g gemahlenem herkömmlichen Kaffee. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass beide Arten der Kaffeezubereitung ihren Vorteil haben. Welche Methode für Sie die richtige ist, hängt von den persönlichen Vorlieben und natürlich der Verfügbarkeit einer Kaffeemaschine ab.

Instant-Kaffee im Glas
Instant-Kaffee im Glas auf Löffel